Immer wieder wird geklagt, dass Geld sparen beim Lebensmitteleinkauf immer schwieriger wird, da so viele Lebensmittel inzwischen teurer geworden sind. Natürlich sollen vor allem die Kinder nicht unter der Sparsamkeit bei den Einkäufen leiden. Bei aller Sparsamkeit sollte also darauf geachtet werden, dass der Speisezettel für die Familie genug von allen wichtigen und gesunden Nährstoffen enthält. Um das Geld sparen beim Lebensmitteleinkauf dennoch zu ermöglichen, muss es natürlich nicht alle zwei Tagen Nudeln mit Brühe oder Tomatensoße geben – auch wenn manche Kinder darüber gar nicht traurig wären.

Geld sparen beim Lebensmitteleinkauf und dennoch gesund essen

Gesünderes Essen kann das Geld sparen beim Lebensmitteleinkauf manchmal sogar noch einfacher machen. Gemüse ist generell billiger als Fleisch. Gerade für Kinder ist Gemüse sehr wichtig. Wenn die Kinder bis dahin eine andere Küche gewöhnt waren, kann man sie mitkochen lassen. Was sie selbst mitgekocht haben, werden sie bestimmt gern essen. Die gesunde Küche umfasst nicht nur die warmen Gerichte, sondern auch das Frühstück und das Abendessen. Das Müsli kann aus einzelnen Getreideprodukten, Obst und Quark selbst gemacht werden. Man weiß, was darin ist, und es ist billiger als das Fertigmüsli. Auf einem Brot schmeckt nicht nur Wurst, sondern auch mal die geschnittene Tomate, Radieschen oder Quark mit Schnittlauch.

Geld sparen beim Lebensmitteleinkauf – so wird’s gemacht

  • Zeitungswerbung von Supermärkten und deren Broschüren für aktuelle Angebote beachten macht das Geld sparen beim Lebensmitteleinkauf einfacher
  • Preise verschiedener Anbieter regelmäßig vergleichen
  • Großpackungen kaufen, die billiger sind und in Portionen einfrieren
  • in Haus, Wohnung oder Keller sollten Lagermöglichkeiten für lange haltbares Obst und Gemüse geschaffen werden. Solche Plätze müssen kühl und trocken sein. Dann können beispielsweise, Äpfel, Kartoffeln, Möhren, Kohl und mehr gekauft werden, wenn sie am günstigsten sind.
  • Selbstbacken ist für eine Familie günstiger, als Kuchen beim Bäcker zu kaufen.
  • Großpackungen mit Tiefkühlbrötchen sind günstiger
  • bei vielen Markenartikeln treibt die große Werbung den Preis nach oben – Hausmarken und Discounterware, sind ebenso gut und günstiger.
  • Käse am Stück ist vielfach günstiger als Schnittkäse in kleinen Packungen, die gerade für ein Abendessen reichen.

Planung ist alles

Wenn es um das Geld sparen beim Lebensmitteleinkauf geht, ist die Planung alles. Am besten werden Listen von Angeboten mit zum Einkauf genommen. Für den Lebensmittelbedarf im Monat sollte auch eine Preisplanung aufgestellt werden. Dabei muss auch klar sein, um, wie viel diese Rechnung überschritten werden kann. Auf diese Weise kommt das häusliche Budget wieder ins Gleichgewicht.

Über den Autor

Sie finden auf diesen Blog wertvolle Informationen rund um die Familie. Wir geben Ihnen nützliche Tipps für den Haushalt und helfen Ihnen einen schönen Urlaubsort zu finden. Desweiteren informieren wir Sie rund um die Themen Kind, Gesundheit und Shoppingtipps.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.