„Wann sind wir endlich da? Im Auto ist es so langweilig!“ Diese und ähnliche Aussagen können den Familienurlaub trüben. Kein Wunder, denn Kinder lieben es in der Regel nicht, still zu sitzen. Daher sind Sightseeing-Touren, bei denen es von einem Kulturhighlight zum nächsten geht meistens mit Quengeln verbunden. Außerdem gehen die Vorstellungen von Erwachsenen und Kindern von einem Traumurlaub meist weit auseinander. Für den Nachwuchs stehen Abenteuer, Spiel und Sport auf der Prioritätenliste ganz oben, während sich die Eltern lieber entspannen oder etwas vom Land sehen möchten. Alle Bedürfnisse in einem Urlaub vereinen Kreuzfahrten. Kein Wunder, dass diese Art zu reisen auch bei Familien immer beliebter wird. Eine Last Minute Kreuzfahrt ist für Familien heute durchaus finanzierbar geworden.

Günstig auf Kreuzfahrt

Wenn man die Reisekataloge aufschlägt, findet man ein breites Spektrum an Kreuzfahrten für jedes Budget. Während man vor einigen Jahren noch tief in die Tasche greifen musste um sich den Traum von der Fahrt über die Weltmeere zu erfüllen, kommen Familien nicht zuletzt bei Last Minute Kreuzfahrten günstig weg. Einer der Hauptgründe dafür ist die immer größere werdende Konkurrenz, sowie die Vergrößerung der Flotte. Bei Costa gibt es aktuell 14 moderne Schiffe, die für unterschiedliche Routen zur Verfügung stehen. Familien, die beim Buchen sparen möchten, sollten die aktuellen Preisentwicklungen immer im Auge behalten. Grundsätzlich möchte jede Reederei mit möglichst voll ausgebuchtem Schiff auslaufen. Daher bieten sie bis einige Wochen vor dem Abreisetermin leere Kabinen zu besonders günstigen Preisen an. Die Preissenkung erfolgt bei einer Last Minute Kreuzfahrt jedoch schon deutlich früher als bei anderen Pauschalreisen. Immerhin buchen viele eine Kreuzfahrt sogar schon Jahre im Voraus. Wer ein wenig Flexibilität beim Termin und der Reiseroute an den Tag legt, kann viel Geld sparen. Allerdings ist die Auswahl auf die Route, die Kabinenkategorie und das Schiff natürlich begrenzt. Doch vielen, die sich für ein Last Minute Angebot entscheiden, geht es unter anderem auch um das Erlebnis auf dem Schiff.

Tipps für die Last Minute Kreuzfahrt

Da Eltern älterer Kinder an die Schulferien gebunden sind, ist es für sie nicht ganz so leicht, bei der Reisezeit flexibel zu bleiben. Dennoch profitieren sie von Last Minute Preisen. Nicht jede Route ist nämlich z.B. im Sommer gleich beliebt. Wer sich für eine weniger gefragte Destination entscheidet, kann zum wahren Schnäppchenpreis mit der Familie auf Urlaub fahren. Für die Suche nach günstigen Angeboten bietet sich die Homepage von Costa an. Sie ist übersichtlich gestaltet, ein Klick auf den Menüpunkt „Angebote“ reicht aus, um zu den Kreuzfahrt Last Minute Angeboten zu gelangen. Doch nicht nur bei der Reederei selbst, sondern auch auf unabhängigen Plattformen findet man besonders günstige Preise. Hier filtert man bei Reederei einfach nach „Costa“ und bekommt tagesaktuelle Preise für verschiedene Routen. Da man mittlerweile sogar bei Diskontern Kreuzfahrten von Costa buchen kann, sind auch diese eine perfekte Anlaufstelle. Manchmal gibt es auch noch spontan Last Minute Angebote, weil bereits gebuchte Kabinen storniert wurden. Immer wieder mal in das Internet zu blicken, lohnt sich also allemal. Besonders viele günstige Angebote gibt es auf älteren Schiffen. Diese stehen den Ozeanriesen der neuen Generation in Punkto Ausstattung in nichts nach. Auch auf älteren Schiffen herrscht mondänes Flair. Auch die Unterhaltungsangebote und Kinderclubs sind vorhanden. Ein weiterer wichtiger Hinweis betrifft den Abfahrtshafen: Immerhin ist der Transfer zum Schiff nicht im Gesamtpreis inkludiert. Als Familie kommt man meist günstiger weg, wenn man sich für einen mit dem Auto gut erreichbaren Hafen entscheidet.

Warum Kreuzfahrten für Familien ideal sind

Eine Kreuzfahrt Last Minute ist perfekt für Gäste mit Kindern und das nicht nur wegen der günstigen Preise. Vielmehr bietet die Flotte von Costa jeden Tag ein neues Abenteuer für die jüngsten Besucher. Sie erleben im Squok Club ein facettenreiches Programm für verschiedene Altersstufen:

  • 3- bis 6-jährige fasziniert die aus dem Fernsehen bekannte Figur Peppa Wutz mit einem vielseitigen Kreativ- und Bewegungsangebot
  • Besucher des Maxi Clubs im Alter von 7 bis 11 Jahren toben sich unter anderem bei Wasserspielen oder im Piratenschloss aus
  • Der Teens Club ist ebenfalls wiederum in zwei Altersstufen eingeteilt. Die jungen Leute nehmen an Tanz- und Musikkursen teil, feiern Mitternachtsparties am Pool oder nehmen an Sportwettkämpfen teil

Die Kinderclubs sind bis 24 Uhr geöffnet und bieten Eltern daher Gelegenheit, das vielseitige Abendprogramm zu nutzen. Während der Nachwuchs mit seinen neuen Freunden spielt, amüsieren sich die Eltern bei Karaoke, Musicals und anderen Shows. Doch auch die gemeinsame Zeit mit der Familie verfliegt am Kreuzfahrtschiff wie im Nu. Gemeinsam planschen Eltern und Kinder in den gepflegten Pools und erholen sich auf den Sonnendecks. Auch die Spielplätze sind beliebte Anziehungspunkte. Gerne nutzen Gäste mit Kindern außerdem die speziell auf die Bedürfnisse der Jüngsten zugeschnittenen Ausflugsprogramme. Dabei zeigt sich, wie spannend Besichtigungstouren für die Jüngsten sein können.

Über den Autor

Sie finden auf diesen Blog wertvolle Informationen rund um die Familie. Wir geben Ihnen nützliche Tipps für den Haushalt und helfen Ihnen einen schönen Urlaubsort zu finden. Desweiteren informieren wir Sie rund um die Themen Kind, Gesundheit und Shoppingtipps.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo