Früher war noch vieles anders. Da haben Eltern ihre Kinder beschenkt, einen Kindergeburtstag in den heimischen vier Wänden ausgerichtet und Spiele gegen die Langeweile angeboten. Leider ist Topfschlagen & Co. in der heutigen Zeit eher out – Event-Agenturen erleben hingegen Hochkonjunktur. Dennoch müssen Eltern nicht zwangsläufig mit jedem Trend gehen. Wir haben im Folgenden verschiedene Möglichkeiten zusammengefasst, damit der nächste Kindergeburtstag in jedem Fall ein Erfolg wird.

Kindergeburtstag planen und ausrichten

Wichtig: tief durchatmen und einen Plan erstellen. Viele Eltern setzen sich leider selbst viel zu sehr unter Druck und möchten den Ehrentag des Nachwuchses so perfekt wie möglich gestalten. Allerdings ist dies meist gar nicht nötig, erfreuen sich Kinder bereits über Kleinigkeiten, die extra gemacht werden. Eine bunte Dekoration oder lustiges Essen können einen Kindergeburtstag schon zu etwas Besonderem machen.

Mottogeburtstag ist bei Kindern beliebt

Einladungskarten Pferde für einen KindergeburtstagSo richtig Spaß und Freude bringen Mottogeburtstage, bei denen ein bestimmtes Thema ausgewählt wird. Hier können nicht nur die Eltern, sondern auch die Kinder der Fantasie freien Lauf lassen. Dabei dürfen die Geburtstagskinder gern auswählen, um welches Thema es sich handeln soll. Besonders begehrt sind Mottos wie

und dergleichen. Dazu finden sich im Internet zahlreiche Partysets, die alles beinhalten, was für eine Kinderparty gebraucht werden kann:

  • Pappbecher
  • Pappteller
  • Servietten
  • Strohhalme
  • Partyhütchen
  • Mitgebseltütchen
  • Girlanden
  • ect.

Besonders praktisch: in den meisten Partysets sind bereits passende Einladungskarten enthalten, welche die Kinder im Kindergarten oder in der Schule verteilen können. Bei diesen Karten sind die wichtigen Details vorgedruckt, so dass nur mehr Datum, Ort und Uhrzeit der Party eingetragen werden muß. Somit macht die Planung für den Kindergeburtstag richtig Spaß und schafft Freude bei den Kindern sowie den Erwachsenen.

Kreatives Essen für den Kindergeburtstag

Muffins für den KindergeburtstagAuch das Essen auf dem Kindergeburtstag kann mit dem Motto abgestimmt werden. Heutzutage gibt es schon ganz schnell und einfache Verzierungen, die meist sogar auch noch gegesen werden können, um eine einfach Torte schön aufzupeppen. Für Prinzessinnen und Cowboys gibt es herrliche Tortenaufleger, die aus Oblaten bestehen und auf die Geburtstagstorte gelegt werden können. Natürlich lassen sich auch Muffins oder andere kleine Kuchen ideal verzieren – hier wird einfach die kleinere Aufleger-Variante oder andere kleine Verzierungen – essbare Kuchentopper – wie Schmetterlinge, Blumen, Disney-Figuren, Lego-Figuren genutzt, die nicht minder für strahlende Kinderaugen sorgen werden. Wenn es nicht essbar sein muß, können auch andere tolle Dekorationen für Torten verwendet werden: so kann eine kleine Elsa-Figur einen Frozen-Fan zum Strahlen bringen, oder wenn Darth Vadder auf der Torte wartet.
Wenn es was salziges sein soll, dann ist es am Besten, wenn Sie Fingerfood bereitstellen. Die Kinder sind auf einem Geburtstag meist so im Stress, dass sie sich nur schnell etwas gegen den kleinen Hunger gönnen wollen. Hier kommen Fingerfood-Spieße mit Tomaten und Mozzarella,  Extrawurst-Käse-Gurken-Spieße, Würstchen, oder Faschierten Laibchen gut an. Auf einer Piratenparty können Sie Golden Fisch-Nuggets servieren und auf einer Prinzessinnen-Party könne Sandwiches in Kronen-Formen aufgewartet werden.

Kindergeburtstag organisieren

Natürlich soll die Party perfekt werden – keine Frage. Vergessen Sie vor lauter Eifer jedoch nicht, die Kinder mit einzubeziehen. Dabei freuen sich auch Geschwisterkinder, wenn sie mithelfen dürfen. Praktisch: durch diese Abläufe lernen auch schon die Kleinsten, was es bedeutet, Verantwortung zu übernehmen.

Party unkompliziert gestalten

KinderspielplatzFangen Sie so früh wie möglich mit der Gestaltung der Party an. Somit wird der Stress minimiert und Sie haben reichlich Zeit für diverse Bestellungen. Suchen Sie sich einen Ort aus, an dem Sie die Feier abhalten möchten. Dabei können vor allem am Wochenende spezielle Räumlichkeiten angemietet werden. Fragen Sie am Besten bei

  • Vereinen
  • Restaurants
  • Indoor-Spielplätzen
  • Kindergärten
  • Schwimmbäder

oder dergleichen im Wohnort an. Hier ist das Feiern in der Regel möglich und schafft mehr Platz für Sie, falls Ihre Wohnräumlichkeiten für eine Party zu klein ist.
Auch eine nette Idee ist es, wenn Sie bei schönem Wetter ein Picknick auf einem Spielplatz planen. Die Kinder können sich austoben und werden es mögen, wenn Sie auf einer Decke mit den Fingern essen dürfen.

Events buchen

Dieser Trend wird immer beliebter – das Buchen von gewissen Events. Dabei finden sich die unterschiedlichsten Möglichkeiten an. Mittlerweile kann nicht nur eine Party im Schwimmbad, sondern auch im Museum, im Zoo, im Tropenaquarium, Planetarium, auf einem Schloß, in der Tanzschule etc. gebucht werden. Vor Ort übernehmen die Veranstalter das Geschehen, ermöglichen Führungen, Spiele und vieles mehr, damit der Kindergeburtstag ein unvergessliches Ereignis wird.
Vorteil: die Planung wird bis auf Kleinigkeiten minimiert. Die Veranstalter ermöglichen verschiedene Gadgets wie das Angebot von Getränken, Speisen und vieles mehr und stellen meist auch eine altersgerechte Animation für die Kinder zusammen.

Tränen vermeiden

Selbstverständlich wird es auf diesen Veranstaltungen immer auch mal wieder zu Streitigkeiten, Unwohlsein und dergleichen kommen. Nicht alle Kinder lieben die Spiele, die angeboten werden, fühlen sich vielleicht in der Umgebung unwohl oder möchten einfach nicht mitmachen. Damit sich die Kinder wieder „erden“ können, sollten diese zwar Zuwendung erhalten, allerdings keinem Zwang ausgesetzt werden. Das gilt sowohl für das Geburtstagskind als auch die Gäste.
Tipp: laden Sie nicht zu viele Kinder ein, damit Ihnen die Sache nicht über den Kopf steigt. Eine allgemeine Regel besagt, dass es sinnvoll ist, so viele Gäste einzuladen, wie es dem Alter des eigenen Kindes entspricht.

Allergien vermeiden

Heutzutage muss an alles gedacht werden – auch an Allergien. Dabei sind vor allem Neurodermitis oder Diabetes zu bedenken, die recht häufig bei Kindern auftreten. Klären Sie daher am besten im Vorfeld mit den Eltern ab, was die Kinder verzehren dürfen und was lieber nicht. Nicht das ein Kind nichts vom Kuchen essen darf oder die Knabbereien nicht verträgt.

Geschenke – Freude am Auspacken

Geschenke für KinderEs geht beim Geburtstag ganz klar ums Schenken – keine Frage. Dennoch sollten Eltern darauf achten, dass das eigene Kinder nicht in Geschenken versinkt. Dabei können Freunde, Gäste und Verwandte mitwirken und auf Kleinigkeiten setzen. Es müssen auch nicht immer zwangsläufig Spielwaren sein, sondern können auch nützliche Dinge, die im Sportverein, in der Schule, bei der Hygiene oder dergleichen Verwendung finden. Heutzutage gibt es schon ganz tolle Ideen wie zum Beispiel tolle Badezusätze, lustige Rucksäcke, schöne Stifte und dergleichen, die den Kindern bestimmt gefallen.
ExtraTipp: Wer nichts dem Zufall überlassen möchte, kann in vielen Spielwarengeschäften eine Geschenkebox erstellen. Hier können die Kinder sich selbst ihre gewünschten Präsente aussuchen und in einer Box sammeln. Die geladenen Gäste können sich dann in Ruhe aussuchen, mit was sie dem Geburtstagskind eine Freude bereiten wollen.

Mitgebsel für die Gäste

Nach dem Spaß gibt es zumeist zum Abschied auch Kleinigkeiten für die Gäste, damit diese sich an den schönen Tag noch ein Weile zurückerinnern können. Doch was ist das Richtige, damit jedem Kind eine Freude bereitet wird?
Bei den Mitgebseln soll es sich in erster Linie um kleine Aufmerksamkeiten handeln – leider kann es nicht jedem Kind recht gemacht werden. Dabei sollte es sich eher um kleine Gadgets handeln. Hier ein paar Beispiele:

Helfer einplanen

Nutzen Sie die Möglichkeit und lassen Sie sich ruhig helfen. Ob von dem Partner oder der Schwiegermutter sowie der besten Freundin – ganz gleich: Hauptsache, Sie stehen während der Party nicht ganz allein zwischen einer Vielzahl von Kindern und wissen selbst nicht mehr ein noch aus. Eine Feier ist laut, macht Schmutz und geht oft auch an die Substanz, wenn etwas nicht derart funktioniert, wie es vielleicht geplant war. Wichtig ist, dass Sie die Ruhe bewahren.
Hinweis: Der Geburtstag fällt nur ein Mal im Jahr an – sehen Sie daher über Flecken auf der Couch oder einer beklecksten Tischdecke einfach hinweg. Holen Sie sich Unterstützung, lassen Sie sich bei der Zubereitung der Speisen und der Ausrichtung der Party helfen, damit nicht alles an Ihnen hängen bleibt. Und wenn etwas schiefgeht, dann ist das nicht schlimm – Ihr Kind wird die Party sicherlich in guter Erinnerung behalten: mit alle seinen Erfolgen und kleinen Pannen.

Über den Autor

Sie finden auf diesen Blog wertvolle Informationen rund um die Familie. Wir geben Ihnen nützliche Tipps für den Haushalt und helfen Ihnen einen schönen Urlaubsort zu finden. Desweiteren informieren wir Sie rund um die Themen Kind, Gesundheit und Shoppingtipps.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo