Die Kinder möchten ans Meer oder sich in einem Vergnügungspark unterhalten, Eltern lieber kulturelle Highlights erleben oder bei einem Wellnessurlaub endlich den Stress des Alltags hinter sich lassen. Es ist gar nicht so einfach, auf die Bedürfnisse aller einzugehen, wenn es um die Planung des nächsten Familienurlaubs geht. Je älter der Nachwuchs ist, umso konkreter sind die Vorstellungen von perfekten Ferien. Genau diese erleben Passagiere auf einer Mini Kreuzfahrt, die bestimmt allen Ansprüchen gerecht wird.

Attraktive Angebote für Familien

Wie viele italienische Unternehmen hat auch Costa ein großes Herz für Kinder. Das beweist schon die attraktive Preisgestaltung für Familien. Auf vielen Routen reisen bis zu zwei Kinder im Alter von bis zu 17 Jahren kostenlos in der Kabine ihrer Eltern. Untergebracht wird der Nachwuchs auf bequemen Oberbetten. Gültig ist die Aktion bei Buchungen zum Comfort und Deluxe Preis, nicht aber auf bestimmte Routen in der Karibik und Weltreisen. Selbst wenn die Kinder lieber in einer eigenen Kabine schlafen, hat Costa ein passendes Angebot. Dann nämlich zahlen die Eltern nur die Hälfte des Comfort-Preises, wenn sie sich für eine Innenkabine in der Classic oder Premium Kategorie entscheiden. Auch für Singles mit Kind gibt es Rabatte. Punkten kann die Flotte von Costa auch mit einem erstklassigen Unterhaltungsprogramm für Kinder jeden Alters, dazu zählen:

  • Der Squok Club für Kinder von 3 bis 11 Jahren, wobei sich bei den Jüngsten im Mini Club viele Aktivitäten um den beliebten Peppa Wutz drehen. Mit einer durchgehenden Öffnungszeit von 9 bis 24 Uhr haben Eltern Gelegenheit, an Landausflügen teilzunehmen oder sich ein romantisches Dinner zu zweit zu gönnen.
  • Ältere Kinder treffen bei einer Minikreuzfahrt im Teens Club neue Freunde. Sportwettkämpfe, Diskoabende und Tanzworkshops sind nur einige Höhepunkte
  • Wasserratten toben sich am liebsten auf den Wasserrutschen aus

Zu den weiteren Annehmlichkeiten für Familien zählen spezielle Kinderbuffets in den Restaurants und Landausflüge, die auch den jüngsten Passagieren viel Freude bereiten.

Vorteile von Minikreuzfahrten

Einer der Vorzüge einer Minikreuzfahrt ist der günstige Preis. Familien profitieren besonders davon, weil mitgereiste Kinder wie bereits erwähnt von einem großzügigen Rabatt profitieren. So kann man für wenige Hundert Euro auf dem Schiff einiges erleben. Darüber hinaus wird eine Mini Kreuzfahrt nahezu allen Urlaubsansprüchen gerecht. Ein Wellness-, Aktiv- oder Städtetrip in einem ist eine Schiffsreise. Bei Minikreuzfahrten wird in der Regel an (fast) jedem Tag ein neuer Hafen angesteuert. So haben Passagiere die Möglichkeit, innerhalb kurzer Zeit viel zu sehen. Dank der attraktiven Landausflüge muss man sich nicht darum kümmern, wie man vom Hafen zu den bekannten Sehenswürdigkeiten gelangt. Da die Plätze bei den Landausflügen kontingentiert sind, sollte man sie schon rechtzeitig buchen. Das funktioniert sogar online schon Wochen vor der Abfahrt. Zur Auswahl stehen Transfers zu den Traumstränden, familienfreundliche Besichtigungstouren sowie Ausflüge in das Hinterland, wo oft eine faszinierende Landschaft wartet. Da bei einer Mini Kreuzfahrt die Reisezeit kurz ist, kann man ausprobieren ob die Art Urlaub zu machen den persönlichen Vorstellungen entspricht. Dabei geht man wenig finanzielles Risiko ein und genießt zum günstigen Preis den vollen Service an Bord. Nicht nur Familien buchen deshalb gerne die Minikreuzfahrten von Costa, sondern auch Einsteiger, die noch nie auf einem Schiff waren. Minikreuzfahrten werden während der Hauptsaison relativ oft durchgeführt, daher kann man bei den Terminen gut auswählen.

Beispiel für eine Mini Kreuzfahrt

Familienfreundliche Minikreuzfahrten führen meistens in das westliche oder östliche Mittelmeer. Vier traumhafte Tage verbringen Passagiere auf der Tour ab Barcelona startet. Nach einer Besichtigung der von Antoni Gaudi geprägten katalanischen Hafenstadt geht es am frühen Nachmittag an Bord des Schiffes. Den ganzen zweiten Tag verbringen Gäste in der ligurischen Hafenstadt Genua, die für ihre zahlreichen Paläste und Parks bekannt ist. Auf gemütliche Weise lernen Passagiere Genua bei einer Hafenrundfahrt kennen. Am nächsten Tag erfolgt ein Stopp in Marseille, bevor die Rundfahrt in Barcelona wieder endet. Wer bei einer Mini Kreuzfahrt Italien und Kroatien kennenlernen möchte, bucht die 5-tägige Tour ab Venedig. Nicht entgehen lassen sollte man sich eine Fahrt mit den berühmten Gondeln durch die Lagunenstadt. Das Bild der zweiten Station, Bari in Apulien, prägen zwei mächtige Sakralbauten, nämlich die Kirche Basilika San Nicola und die Kathedrale. Familien starten gerne zum Ausflug zu einem apulischen Fest, wo es in das von Häusern mit kegelförmigen Dächern geprägt Trulli geht. Kotor in Montenegro steht als nächstes auf der Reiseroute. Das Schiffsmuseum und die zahlreichen Adelspaläste im Zentrum sind nur einige Höhepunkte. Split in Dalmatien ist genauso interessant. Beim Spaziergang durch das Zentrum mit dem Diokletianpalast wandeln Gäste auf den Spurten der Antike. Gemütlich geht es auf der Uferpromenade Riva zu, wo zahlreiche Lokale zum Verweilen einladen. Egal für welche Minikreuzfahrt sich Familien entscheiden, nach ihrer Rückkehr haben sie garantiert viel zu erzählen.

Über den Autor

Sie finden auf diesen Blog wertvolle Informationen rund um die Familie. Wir geben Ihnen nützliche Tipps für den Haushalt und helfen Ihnen einen schönen Urlaubsort zu finden. Desweiteren informieren wir Sie rund um die Themen Kind, Gesundheit und Shoppingtipps.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo