Klassische Methoden der Haarentfernung wie Rasieren, Wachsen oder Epilieren nehmen aufgrund der ständig notwendigen Wiederholung viel Zeit ein. Häufig verursachen sie Verletzungen und Hautirritationen oder sie erreichen nicht alle Haare. Dieses lästige Problem betrifft nahezu jede Frau, die sich eine glatte Haut wünscht, aber auch Männer, die überflüssige Körperbehaarung stört. Aus diesem Grund eignet sich eine dauerhafte Haarentfernung mit dem Laser als Geschenk für verschiedene Personen und Anlässe.

Dauerhafte Haarentfernung in Wien

Das Aestomed Ambulatorium führt an verschiedenen Körperstellen die dauerhafte Haarentfernung in Wien mit Diodenlaser durch. Für die Funktion des Verfahrens kommen gepulstes Licht und Hitze zum Einsatz. Der in der Haarwurzel vorhandene Farbstoff Melanin absorbiert die Hitze, wodurch es zur Verödung des Follikels kommt. Anschließend ist das Nachwachsen des Haars nicht mehr möglich.
Diodenlaser arbeiten im Gegensatz zu ebenfalls häufig genutzten IPL-Technologien mit langgepulstem Licht, das eine Wellenlänge von 800 Nanometern besitzt. Im Vergleich zu Blitzlampen, die breit gestreutes Licht verwenden, bietet das den Vorteil, die Haut zu schonen und exaktere Ergebnisse zu liefern. Der Diodenlaser erhitzt nur die Bereiche, die zu behandeln sind und meidet das umliegende Gewebe. Die Wirkungsfähigkeit der Behandlung hängt von der Beschaffenheit des Haares ab. Sind sie dunkel, enthalten sie viel von dem Farbstoff Melanin. Sie lassen sich leichter entfernen als blonde Haare. Sehr helle oder graue Behaarung ist schwer zu eliminieren.

In wenigen Sitzungen zur dauerhaften Haarentfernung

Von den Körperhaaren befinden sich jeweils nur etwa 10 bis 15 Prozent in der Wachstumsphase. Aus diesem Grund reicht eine einzige Sitzung nicht aus, um alle Haarwurzeln zu behandeln. Erhältlich sind bei Aestomed auch Pakete von jeweils vier oder sechs Behandlungen. Der empfohlene Abstand zwischen den einzelnen Sitzungen beträgt sechs bis acht Wochen.
Mit dem Diodenlaser sind verschiedene Körperregionen behandelbar. Dazu gehören beispielsweise Achseln, Arme, Beine, Bauch, Bikinizone, Intimbereich, Gesicht und Rücken sowie Bartlinienkorrekturen und Bartentfernung bei Männern. Wie lange eine Sitzung dauert, hängt von der Anzahl und Größe der zu behandelnden Körperstellen ab. Zwischen 15 Minuten bei kleineren Regionen und drei Stunden für den gesamten Körper beträgt die Behandlungsdauer bei einer Sitzung.
Aestomed Ambulatorium
Rennweg 9
1030 Wien
E-Mail: info@aestomed.at
Tel: +43 1 718 29 29
www.aestomed.at

Über den Autor

Sie finden auf diesen Blog wertvolle Informationen rund um die Familie. Wir geben Ihnen nützliche Tipps für den Haushalt und helfen Ihnen einen schönen Urlaubsort zu finden. Desweiteren informieren wir Sie rund um die Themen Kind, Gesundheit und Shoppingtipps.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo