Es ist bekanntlich noch kein Meister vom Himmel gefallen und das gilt auch für Aktienhändler. Wer in diesem Beruf erfolgreich sein möchte, der muss viel lernen, denn der Handel mit Aktien ist zwar nicht sonderlich kompliziert, aber sehr komplex. In der Regel sind es gelernte Bankkaufleute, die später in den Aktienhandel gehen und diese fundierte Ausbildung ist eine sehr gute Grundlage, um als Aktienhändler tätig zu sein. Da aber Aktienhändler kein Ausbildungsberuf ist, kann sich praktisch jeder in diesem Beruf versuchen, wer aber erfolgreich sein will, muss einige grundlegende Dinge beachten.

Keine fallenden Aktien kaufen

Viele, die heute beruflich mit Aktien handeln, haben im Vorfeld schon Erfahrungen beim Handel mit CFDs gesammelt, beispielsweise bei CMC Markets. Zwar unterscheidet sich der Handel mit CFDs in einigen Punkten vom Aktienhandel, aber das Grundprinzip ist das Gleiche. Während im CFD Handel auch auf fallende Kurse gesetzt werden kann, sollte das beim Aktienhandel nach Möglichkeit vermieden werden. Es ist immer besser, die Nerven zu bewahren und zu warten, bis der Trend sich umkehrt, denn wenn klar zu erkennen ist, dass sich ein Aufwärtstrend anzeichnet, dann sollte gekauft werden. Wer zu früh aufgibt oder auf Aktien setzt, die im Abwärtstrend sind, der kann sehr schnell sehr viel Geld verlieren.

Immer am Ball bleiben

Wer ernsthaft mit Aktien handeln will, der muss immer auf der Höhe der Zeit bleiben. Das heißt, alle Trends, relevanten Nachrichten und Analysen müssen sehr genau studiert werden, denn nur, wer auf dem Laufenden bleibt, der weiß auch, wo sich ein gutes Geschäft bietet, und von welchen Aktien man besser die Finger lassen sollte. Wer alle wichtigen Kennzahlen immer im Blick hat, der kann diese guten Informationen nutzen und rechtzeitig auf die richtigen Aktien setzen. Allerdings gilt es, die Zahl der Aktien ebenfalls im Blick zu haben, denn mehr als 15 verschiedene Aktien sollten es nicht sein, denn sonst ist der Aufwand zu groß, der für die Überwachung notwendig ist.

Langfristig handeln

Gute Aktienhändler denken nicht kurzfristig, sie planen immer für einen längeren Zeitraum. Ganz wichtig ist es, sich nicht unter Zeitdruck setzen zu lassen, denn das führt schnell zu übereilten Handlungen, die unter Umständen teuer werden können. Im Aktienhandel ist der richtige Zeitpunkt Gold wert, aber eine langfristige Planung kann unter Umständen Wochen oder Monate bedeuten. Da heißt es sich in Geduld üben und warten, bis der richtige Zeitpunkt gekommen ist. Wenn dieser Zeitpunkt kommt, dann sollte ein guter Aktienhändler nicht mehr zögern und sofort zugreifen.

Über den Autor

Sie finden auf diesen Blog wertvolle Informationen rund um die Familie. Wir geben Ihnen nützliche Tipps für den Haushalt und helfen Ihnen einen schönen Urlaubsort zu finden. Desweiteren informieren wir Sie rund um die Themen Kind, Gesundheit und Shoppingtipps.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo