Klettertürme bieten Ihren Kindern Spielspaß im eigenen Garten. Hier bewachen schreckliche Drachen die holde Prinzessin auf einer Abenteuerburg, Piraten brüten in ihrem Geheimversteck die nächste Mission aus. Furchtlose Abenteuer beobachten vom Baumhaus wilde Vorstadttiere. Klettergerüste regen die Fantasie Ihrer Kinder an. Gemeinsam mit ihren Freunden und den Nachbarskindern begeben sie sich immer wieder auf ein neues Abenteuer. Heute sind sie Könige, morgen schon wilde Piraten.

Warum ein Klettergerüst in jeden Garten gehört

Spieltürme im Außenbereich beleben den Ideenreichtum Ihrer Kinder. Mit viel Fantasie und Bewegung brechen die Kleinen in neue Welten auf. Ein Klettergerüst ist ein sicherer Unterschlupf für Piraten, Prinzessinnen und Abenteurer. Das Klettergerüst Wickey Smart Action ist das Richtige für kleine Olympioniken. Beim Anpfiff spuren sie zur ersten Station. Am Turnreck vollführen sie eine Rolle und proben kleine Kunststückchen. An der Kletterwand von Wickey steigen sie steil nach oben, bevor sie sich an der Hangelbrücke auf die andere Seite begeben. Die Kletterleiter führt ganz nach oben. Seile und eine Strickleiter laden zum sportlichen Duell mit Freunden ein. Wer ist am schnellsten oben? Zum Abschluss wartet ein Runde Basketball auf die Kontrahenten. Der Ball ist drin! Das Match gewonnen. Nach so einem schweißtreibenden Event wartet ein kühler Drink an der Sportsbar auf die Athleten. Morgen ist ein neuer Tag. Dann wartet eine neue Chance auf den Sieg!

Die Vorteile eines Klettergerüstes

Die Spieltürme von Wickey regen die Fantasie an. Durch die verschiedenen Elemente trainieren die Kinder ihre Kondition. Sie bleiben in Bewegung, motivieren sich selbst. Das stärkt ihr Durchhaltevermögen. Die Kleinen springen, klettern und rennen. Ein Klettergerüst fördert die gesunde Entwicklung Ihres Kindes. Es powert sich beim Spielen aus. Schaukeln beruhigt aufgedrehte Kinder. Das verschafft gestressten Eltern ebenfalls mehr Ruhe. Zu den schönsten Elementen von modernen Spieltürmen gehören Schaukeln und Rutschen. Allein reichen sie jedoch nicht aus, um den Nachwuchs dauerhaft zu beschäftigen. Schön sind Klettertürme, die die Kleinen mit Leitern, Sprossenwänden und Klettersteinen erreichen. Oben richten sie sich in Baumhäusern oder in einem Turm ihr kleines Reich ein. Auf einer Aussichtsplattform beobachten sie die Umgebung. Das Haus bietet dem Kind einen Rückzugsort, hier spielt es mit Spielzeugen. Es heckt mit anderen Kindern neue Abenteuer aus. Eine Kletterwand trainiert das Gleichgewicht.

Spielgerüste regen die Fantasie von Kindern jeden Alters an

Mit viel Fantasie entsteht aus einem normalen Kletterturm ein Saloon im Wilden Westen, ein Piratenschiff oder ein Hauptquartier der Feuerwehr. Je nach Altersstufe variieren die Spieltürme. Niedrige Modelle mit bis zu vier Leitersprossen, einer Kletterwand und einer Rutsche eignen sich für Kinder ab drei Jahren. Kindergartenkinder freuen sich über bis zu zwei Meter hohe Gerüste. Die größeren Varianten nutzen die älteren Kinder. Praktisch sind erweiterbare Klettergerüste. Bei diesen tauschen Sie die Elemente nach Belieben aus. Zur Luxusklasse gehören Klettergerüste mit Bogenbrücken, zusätzlichen Plattformen, Kletterstangen, Sprossenwänden und Strickleitern. Wasserrutschen verwandeln den Sandkasten in eine Paradieswelt. Die verschiedenen Elemente ermöglichen eine Vielzahl an Nutzungsmöglichkeiten.

Über den Autor

Sie finden auf diesen Blog wertvolle Informationen rund um die Familie. Wir geben Ihnen nützliche Tipps für den Haushalt und helfen Ihnen einen schönen Urlaubsort zu finden. Desweiteren informieren wir Sie rund um die Themen Kind, Gesundheit und Shoppingtipps.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo